Allgemein

Wir erträumen uns unsere Welt und Zukunft

Alles, was wir vor unserem Geiste sehen können und in unserem Inneren ein passendes starkes Gefühl erzeugen können, ziehen wir in unsere Realität, unser Leben.

Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung für uns Ziele zu haben und sie anzustreben.

Ohne Ziele treiben wir in einem führerlosen Boot.

Sobald wir das Steuer in die Hand nehmen und uns einen Kurs überlegen, können wir diesen auch ansteuern und halten.

Unser Geist folgt den Zielen und Bildern. Daher ist es von entscheidender Bedeutung sich vor Augen zu führen: was man wirklich möchte.

Wo man hin möchte und wie man sein möchte.

Unsere Gefühle die wir bei den Gedanken fühlen sind unsere Instrumente, die uns zeigen, ob wir schon auf dem Kurs sind (Freude, Liebe, Glückseligkeit, Herzklopfen) oder derzeit uns von unserem Ziel weiter entfernen (Angst, Sorgen, Schmerz, Wut, Neid, Verzweiflung).

Gehe immer in die Richtung, die du dir wünschst und haben möchtest.

Bist du z.B. krank, dann steuere Richtung Gesundheit und Heilung.

Halte den Fokus auf das, was du wieder sein willst, anstatt da zu verweilen, wo du jetzt gerade bist.

Überlege dir und male dir aus, was du machen möchtest, wenn es dir wieder besser gehen würde.

Was würdest du tun?

Wie würdest du handeln?

Wie würdest du dich bewegen?

Wenn du nichts mehr zu verlieren hättest, außer dein Leben, wie würdest du dir Zeit für dich sinnvoll nutzen?

Was würdest du jetzt noch tun wollen, um in Frieden gehen zu können?

Male dir alles vor deinem Geiste aus. Stelle dir die Fragen schriftlich und gucke welche Antworten aus dir und deinem Geist kommen.

Willst du reisen?

Willst du unbeschwert leben?

Was macht ihr jetzt am meisten Spaß? Was kannst du derzeit davon schon direkt umsetzen?

Was bringt dich jetzt zum Lachen? Lachen heilt – alleine die Mundwinkel zu einem Lächeln zu formen und zu halten führt dazu Glückshormone frei zu setzen. Ein Lachen bis in den Bauch füllt deine Zellen mit mehr Sauerstoff.

Also lache, soviel du kannst, auch wenn dir nicht zum Lachen zumute ist.

Frage dich:

Was würde mir jetzt ein Lachen auf die Lippen zaubern?

Worüber könnte ich jetzt lachen?

Lies ein Buch, einen Text, einen Witz, etwas, was dich zum Lachen bringt oder gucke dir ein Video an, das dich zum Lachen bringt.

Überlege dir, wenn du eine lebensbedrohliche Erkrankung oder Situation hast:

Was würde ich machen, wenn ich wieder gesund bin? …werden würde?

Spinne herum, denke quer – denke wie ein Kind.

Was würdest du der Welt schenken können?

Du hast eine Begabung ein Talent, das nur du hast und das der Welt schenken kannst und möchtest.

Bisher hast du es nicht genutzt und es ist verkümmert.

Wenn du dir keine Gedanken um Geld, Zeit und Gesundheit machen müsstest, wofür würdest du leben?

Wofür würdest du brennen?

Mache dir, wenn du dazu Lust hast eine bucket list (eine Liste mit Dingen, die du machen möchtest, bevor du diese Erde / Dimension verlässt).

Was willst du noch erleben?

Was willst du tun?

Wo geht dein Herz auf, wenn du daran denkst?

Gehe immer wieder in das Gefühl der Vorfreude und Dankbarkeit, soweit dir das möglich ist.

Versuche davon mehr zu fühlen. Schreibe dir deine Ziele und Wünsche auf.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.