Allgemein,  Übungen für einen guten Tag

9. Impuls aus dem Coaching- Nähkästchen

Wichtig ist gerade in der derzeitigen Zeit mit dem Lebensfluss zu fließen und nicht gegen ihn anzukämpfen.
Bleibe so gut es geht in der Beobachter- Rolle.
Erkenne dadurch immer mehr, wo du noch im Widerstand bist.

Angst und Widerstand ziehen genau das in dein Leben, was du nicht mehr haben möchtest.
Versuche immer wieder in die Neutralität zu gehen.
Es ist gerade so, wie es ist.
Erkenne die derzeitige Situation an, so, wie sie ist.
Fühle das, was sich gerade zeigt.
Heile und transformiere das, was jetzt sich zeigt.
Kreiere danach das Stattdessen:
Was möchtest du ?
Wie möchtest du fühlen ?
Was möchtest du erleben ?
Wohin möchtest du ?
Wofür bist du hier ?
Lebst du deine Mission ?
Lebst du deine Vision ?
Worauf richtest du deine Gedanken, Gefühle, Worte und deine Aufmerksamkeit ?
Lenke deine Energie bewusst.
Erkenne deine unbewussten Programme und sei bereit sie zu erkennen, zu erforschen und zu transformieren.

Stelle dich nicht gegen das Leben, sondern versuche auf der Welle zu surfen, auf der du dich gerade befindest.

Hab eine wunderschöne Zeit und halte das Licht.
Bleib das Licht und werde immer mehr Licht und Liebe.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.