Allgemein

Wer das Licht sucht, wird es finden

Wenn das Herz und die Seele bereit sind,  werden sie dafür sorgen,  dass wir Möglichkeiten bekommen uns dem Licht zu zuwenden.
Sehr wenige Seelen haben das Licht und die Einheit nicht verlassen.
Bei einigen ist es die Sehnsucht nach dem Licht. 
Bei anderen die Sehnsucht zu erfahren,  dass es noch viel mehr gibt,  als das, was sie bisher erfahren haben.
Vielleicht fordert auch das Schicksal sie heraus das Leben,  was sie bisher geführt haben zu überdenken und sich dem Licht mehr zuzuwenden.
Mir persönlich war es nicht bewusst,  dass es das Licht gibt,  bis ich die Gnade Gottes kennen gelernt habe.
In der dunkelsten Stunde,  in der ich die Diagnose Krebs bekommen habe und nicht wusste,  ob ich überleben werde,  hüllte mich die Liebe Gottes ein.  Ich wurde durch die Zeit der Heilung getragen. Ich habe erstmals eine Liebe erfahren,  die nicht von dieser Welt ist.  Diese Liebe hat nicht gewertet,  sie war einfach da und hat mich getragen,  gehalten,  genährt und umsorgt. 
Mir wurde immer wieder gesagt:
“Alles ist gut.
Du bist beschützt und sicher.
Vertraue deinem Weg und folge dem Weg des Lichts.
Du wirst unendlich geliebt.”

Das Gefühl des Getragenwerdens und der unendlichen bedingungsfreien Liebe war das schönste,  was mir widerfahren konnte.
Wer einmal das Licht und die Liebe gespürt hat,  wird sich immer weiter dem Licht zuwenden.
Die Sehnsucht der Verschmelzung ist unendlich groß und zeichnet den weiteren Weg vor.
Wir werden so vom Licht angezogen,  dass es keine Möglichkeit gibt dem zu entkommen.
So wie bei dem Sprichwort:
“Wie die Motten zum Licht.”
Diese Liebe ist unbeschreiblich und kann nur von denen verstanden werden,  die diese Erfahrung auch schon gemacht haben.
Es ist die Sehnsucht nach Zuhause,  nach dem Heimkommen und Ankommen.
Für mich war sofort klar,  dass es meine Berufung und Aufgabe ist das Licht in mir mehr zu kultivieren und strahlen zu lassen.
Die Schattenseiten und alles Dunkle wollten durchleuchtet, gesehen,  anerkannt, wertgeschützt und integriert werden.
Das, wo Bewusstsein und Liebe drauf gerichtet wird, wird sich über kurz oder lang ändern und wandeln.
Da wo Licht ist,  ist kein Schatten.
Ich wusste,  dass es meine Berufung ist mehr Licht und Liebe zu denen zu bringen,  die es ersehnten und bereit dafür waren.
Die Seelen, die die Liebe Gottes selbst fühlen wollten und wieder zu sich selbst zurück kehren wollten.
Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt,  wo es wichtiger denn je ist sich täglich daran zu erinnern,  wer und was wir wirklich sind. 
Wir sind mächtig Schöpferwesen mit unbegrenzt viel Liebe und Licht.
Wir können jede Sekunde wählen,  was wir wollen und uns danach ausrichten.
W?hlst du den Weg der Liebe und Einheit oder die der Angst und Trennung?
Wir haben den freien Willen. 
Entscheiden wir uns für das Leben.
Entscheiden wir uns für eine Gemeinschaft,  die zum Wohle aller sich entwickelt.
Entscheiden wir uns für unser Leben und leben nicht das Leben,  was andere für uns vorgesehen haben.
Entscheiden wir uns für unsere Gesundheit.
Wir haben die Wahl und entscheiden wir uns für uns.
Wenn wir uns im Licht und in der Liebe befinden und für uns einstehen, kann diese kleine Menge uns nicht weiter leiten,  manipulieren und für dumm verkaufen.
Licht und Liebe bedeutet auch Klarheit und Wahrheit.
Es bedeutet auf das Herz und die Führung zu hören.
Bedingungslos Lieben heißt auch Nein zu sagen,  wo unsere Ethik und unser Herz uns etwas anderes sagt.
Verbinden wir uns alle zusammen im Licht und in der Liebe. Zusammen in der Einheit sind wir diejenigen,  auf die wir die ganze Zeit gewartet haben.
Wir sind die Kraft,  die neue Welten erschafft.
Wir sind das ICH BIN und eine nicht zu unterschützende Kraft und Macht.
Setzen wir es, egal was noch kommen mag für das ein, was wir jetzt wirklich,  wirklich wollen.
Richten wir uns danach aus, was unser Herz und unsere Seele bereits ersehnen.
Kreieren  wir für uns und die, die mit kommen wollen und können eine Welt des Friedens,  der Liebe,  der Wertschätzung und des Miteinanders.
Wenden wir uns immer mehr dem Licht zu, auch wenn andere lieber im Dunkeln sind.
Z?nden wir die Sehnsucht nach der Einheit in uns und in anderen.
Lassen wir nicht nur Weihnachten das Fest der Liebe sein,  sondern feiern wir darüber hinaus weiter das Fest der Liebe bis es selbstverständlich ist in Liebe zu sein.
Bis es selbstverständlich ist Licht und im Licht zu sein.

Lasst  uns gemeinsam die Liebe leben und erfahren,  die nicht von dieser Welt ist.  Eine Liebe, die nicht wertet.
Die einfach da ist und uns und andere trägt,  hält,  nährt und umsorgt. 
Etwas,  das uns und anderen immer wieder sagt:

“Alles ist gut.
Du bist beschützt und sicher.
Vertraue deinem Weg und folge dem Weg des Lichts.
Du wirst unendlich geliebt.”

Das Gefühl des Getragenwerdens und der unendlichen bedingungsfreien Liebe war das schönste,  was jetzt allen wiederfahren darf und soll.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.